Risikosympathie

Mix-Fond-Depot verkauft

Moin,

nun ist es soweit. Nach sieben Jahren und zwei Monaten verkaufe ich die Reste meines klassischen Fond-Depot.

Rendite Gesamt: 77.13%

Rendite p.a : 8.29%

Zuletzt hatte ich noch den AXA WFII – USA Equities mit 71,5% stark übergewichtet.

Und in diesem stecken natürlich sämtliche US Big-Tech Werte. Microsoft, Apple, Amazon, Meta Platforms, Alphabet, Tesla aber auch AT&T und Moderna waren mit insgesamt mehr als 22% meine Top-Positionen im gesamten Depot.

Ich bin wahrlich niemand der an irgendwelche Untergangsszenarien glaubt. Vielmehr denke ich das wir aufgrund der technologischen Entwicklung ein goldenes Jahrzehnt vor uns haben welches ab 2023/2024 so richtig zünden könnte. Es ist aber mein Bauchgefühl das mir sagt: „Jetzt mal lieber Gewinne mitnehmen und schauen wann sich der Wiedereinstieg lohnt“.

Und selbst wenn die Weltmärkte ab sofort richtig Gas geben bin ich ja mit meinem Haupt-Depot dennoch dabei. Denn hier verkaufe ich nicht, sondern kaufe permanent nach. In jeder Marktphase und solange es die von mir gewählten Aktien zu kaufen gibt und diese Aktien noch zu meiner Strategie passen 🙂

Und mein Hauptportfolio ist mit Juniper Networks, Orange, Telefonica, Equifax, 2x Smart City ETFs und einem Digital Security ETF auch im Bereich Tech ganz gut aufgestellt. Nur insgesamt eben mit deutlich weniger Korrelation im Depot. Nicht zu Verwechseln mit der Schwankungsbreite (Volatilität). Diese ist mit 36% bewusst extrem hoch 🙂

Wie ihr Korrelation für euer Depot selbst berechnet und wie mein Portfolio im Details aussieht werde ich ab dem nächsten Posting zeigen.

Lieben Dank fürs Lesen,

Davy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.